Kinderarmut: Bei manchen bleibt der Stiefel leer

6. Dezember 2019

Heute ist Nikolaustag. Für viele Kinder eine Einstimmung auf die Weihnachtszeit und ein erster Höhepunkt im Advent. Doch bei manchen bleibt der Stiefel leider leer. Laut aktuellem Sozialbericht ist in Kiel fast jedes dritte Kind (29,1 %) von Armut betroffen. Aber was häufig übersehen wird: Hinter allen armen Kindern stehen auch immer von Armut betroffene Eltern, die jeden Tag damit leben müssen, ihren Kindern nicht das Gleiche ermöglichen zu können wie andere Eltern. Kinderarmut ist immer Familienarmut – denn in Deutschland gelten Kinder schließlich dann als arm, wenn sie in Haushalten leben, deren Einkommen unter der Armutsgrenze liegt. ...

weiterlesen
Quelle: Ann Teegen

Kiel-Kanal zeigt, was falsch läuft in Kiel

4. Dezember 2019

Eigentlich ist die jetzt angekündigte Verzögerung beim Bau des Kleinen-Kiel-Kanals keine Überraschung: Nahtlos reiht sie sich ein in die Reihe anderer Großprojekte in Kiel, die so eigentlich niemand brauchte, deren tatsächliche Kosten nur wenig mit der ursprünglichen Planung zu tun haben und deren Fertigstellung sich wie ein Bandwurm immer weiter in die Länge zieht. „Es ist immer das Gleiche! Großprojekte hier in Kiel laufen regelmäßig aus dem Ruder und enden viel zu oft in einem peinlichen Debakel. ...

weiterlesen
Quelle: www.welt-aids-tag.de

HIV: Weniger Angst, mehr Solidarität!

1. Dezember 2019

Zum Welt-AIDS-Tag ruft die Ratsfraktion DIE LINKE zu mehr Solidarität mit HIV-positiven Menschen auf. „Noch immer ist in unserer Gesellschaft Diskriminierung von HIV-positiven Menschen leider eher die Regel als die Ausnahme!“, kritisiert Ratsherr Stefan Rudau, Vorsitzender der Ratsfraktion DIE LINKE. Grund für diese Diskriminierung sind zumeist unbegründete Ängste, veraltete Vorstellung und mangelnde Aufklärung. ...

weiterlesen

Strafandrohungen befördern keinen Dialog!

27. November 2019

Zur gestrigen zweiten Auflage des Kleingartendialogs erklärt Ratsherr Stefan Rudau, Vorsitzender der Ratsfraktion DIE LINKE. Kiel: „So führt man keinen Dialog! In der derzeitigen Situation bräuchten wir alle eher einen kühlen Kopf und ein Aufeinanderzugehen, statt eine Überforderung mit immer noch mehr Auflagen und Strafandrohungen!“ Im Vorfeld des Kleingartendialogs wurde von Seiten der Stadt, praktisch als Einstimmung auf den Dialog, kurzfristig der Entwurf für einen neuen Strafkatalog vorgelegt. ...

weiterlesen

 

Einladung zur Jahresabschlussfeier

26. November 2019

und zur Kreismitgliederversammlung Liebe Mitglieder (Gäste sind auch jederzeit willkommen)! ein ereignisreiches Jahr geht für DIE LINKE. Kiel zu Ende. Bei der Europawahl im Juni haben uns so viele Kielerinnen und Kieler gewählt, wie nie zuvor. Herausragend unserer Engagement bei den Oberbürgermeisterwahlen. Unser Kandidat Björn hat außerordentliches geleistet und wir konnten mit 9,1% das beste Ergebnis erreichen, dass DIE LINKE bei OB-Wahlen in westdeutschen Großstädten jemals erreicht hat. Grund genug, zu feiern! Das wollen wir mit Euch am 06.12. im Medusahof, Medusastr. 16. Wir starten um 18 Uhr mit unserer Mitgliederversammlung, auf der wir aus Sicht der Partei und der Fraktion das Jahr Revue passieren lassen. ...

weiterlesen

Danke Björn!

28. Oktober 2019

Björn Thoroe hat bei der Oberbürgermeisterwahl in Kiel mit 9,1% das beste Ergebnis erreicht, das DIE LINKE bisher in einer westdeutschen Großstadt erreicht hat. Wir wollten ein noch besseres Ergebnis erzielen, Ulf Kämpfer in die Stichwahl zwingen, aber eine Zustimmung von 24% in Gaarden und über 9 % in der gesamten Stadt sind für uns ein schöner Erfolg. Wir haben ein besseres Ergebnis erreicht als die SPD in Thüringen. Wir sind ein nicht mehr zu ignorierender politischer Faktor in Kiel. ...

weiterlesen

Wahlkampfendspurt!

14. Oktober 2019

Noch knapp zwei Wochen bis zur Oberbürgermeisterwahl. Bei der Diskussionsveranstaltung der grünen Jugend erhielt unser Kandidat Björn Thoroe den meisten Zuspruch. Das gibt Aufwind für die letzten Tage bis zur Wahl.Skandalös sind die Äußerungen vom noch-Oberbürgermeister Kämpfer, der den Kielerinnen und Kielern unterstellt, sich nicht für Politik zu interessieren. Er habe bei der letzten OB-Wahl gelernt, so die Kieler Nachrichten vom 14.10, dass für 95% der Kieler*innen politische Inhalte bei der Wahlentscheidung keine Rolle spielen würden. ...

weiterlesen

DIE LINKE fordert ein Ende der Schießübungen im Wattenmeer

13. November 2019

Der Kreisvorsitzende der LINKEN in Dithmarschen, Thomas Palm, und die Landessprecherin der LINKEN in Schleswig Holstein, Marianne Kolter zu den Schießübungen der Bundeswehr im Wattenmeer:   Mit Entsetzen reagiert DIE LINKE auf die Einrichtung von militärischen Sperrbereichen in Dithmarschen und die erneuten Schießübungen der Bundeswehr im streng geschützten Nationalpark Schleswig-Holsteinisches Wattenmeer. „Dass die Bundeswehr in einem so geschützten Bereich, wie einem Nationalpark überhaupt Schießübungen abhält, ist unverantwortlich. ...

weiterlesen